Fußpilz - Aussehen,Ursachen, Behandlung & Prophylaxe


Fußpilz - Aussehen, Ursachen, Behandlung & Prophylaxe

Fußpilz

Aussehen
Fußpilz kann in verschiedenen Varianten auftreten. Oft kommt es zu Schuppung oder weißlicher Aufweichung zwischen den Zehen, Hier ist es feucht und warm und der Pilz fühlt sich wohl. Der Pilz kann sich aber auch über die ganze Fußsohle ausbreiten und Mokassin- artig die Fußseiten hochziehen. An der Sohle kommt es meistens zu einer trockenen Schuppung, die teils in weißen Linien, aber auch in runden Kreisen oder einfach flächig ausgeprägt sein kann. Auch die Bildung von Bläschen ist möglich. Der Fußpilz beginnt oft einseitig. Er kann sich mit der Zeit auf den anderen Fuß ausbreiten. Ein zusätzlicher Befall der Nägel ist nicht selten.

Ursachen
Die Ursache vom Fußpilz ist meistens die Besiedlung mit so genannten Dermatophyten, Hautpilzen. Fußpilz bekommt man oft durch Laufen ohne Schuhe/Badelatschen im Schwimmbad, der Sauna, beim gemeinschaftlichen Duschen nach dem Sport oder im Hotel. Nach Kontakt mit dem Pilz kann sich dieser an den Füßen ausbreiten.

Zur Diagnose wird neben der Klinik in der Regel eine Pilzkultur auf einem bestimmten Nährboden angelegt, um die Erkrankung zu bestätigen und die Pilzart zu bestimmen.

Behandlung
Zur Therapie von Fußpilz eignen sich Pilzcremes. Am häufigsten wird Clotrimazol 2x täglich auf den kompletten Fuß aufgetragen (am besten beide Füße behandeln). Auch andere Cremes mit Bifonazol oder Sertakonazol kommen in Frage. Die Behandlung sollte bis zu 4 Wochen nach der Abheilung der Beschwerden durchgeführt werden. Dies bedeutet in der Regel 6 Wochen 2x täglich konsequentes cremen. Dazu sollten die Socken bei 60 Grad gewaschen und die Schuhe regelmäßig mit einem geeigneten Mittel desinfiziert werden. Selten erfordert der Fußpilz die zusätzliche Einnahme von Tabletten (Terbinafin, Fluconazol oder Itraconazol) für 2-6 Wochen.

Prophylaxe
Hilfreich ist das Tragen von Badeschuhen in öffentlichen Bädern, der Sauna und im Hotelbad. Auch der Teppich im Hotel stellt eine Gefahr da. Die Zehenzwischenräume sollten nach dem Bad gründlich abgetrocknet werden.

Hautarzt online fragen
Da es andere Hautveränderungen wie Hautflechten, Schuppenflechte oder entzündliche Erkrankungen gibt, sollten Sie sich bei dem Auftreten von möglichen Beschwerden im Zweifel bei einem Hautarzt vorstellen. Dies Anfrage an den Hautarzt können Sie auch mit Fotos online stellen. Hierzu können Sie unser Anfrageformular nutzen. Unsere seit Jahren tätigen und sehr erfahrenen Hautärzte geben Ihnen in kurzer Zeit eine Rückmeldung, ob es sich um ein Pilzinfektion oder etwas anderes handelt und wie diese am besten zu therapieren ist.



Online-Hautarzt: Benötigen Sie eine schnelle & kompetente Beurteilung Ihres Hautproblems?
Auf unserer Startseite können Sie online & anonym unsere Fachärzte für Haut- und Geschlechtskrankheiten kontaktieren.

Bleiben Sie informiert, folgen Sie uns auf Instagram oder anderen Sozialen Medien:

Smartphone Smartphone